pixel&leben

Weltfirmen, fernab jeder Realität

vor 4 Jahren mit einer geschätzten Lesezeit von 01:37 Minuten

Ich mag das Apple Gedöhns vor allem aus dem Grund, da es tatsächlich diesen “it just works” Faktor hat. Mir ist durchaus bewusst dass viele dies anders sehen, meine Erfahrungen sind bisher aber positiv. Ganz einfach aus dem Grund, weil 80% meiner Familie mit iOS Geräten ausgestattet sind und zum Beispiel Shared Photostream es unheimlich einfach macht, Bilder und neuerdings auch Videos meiner Tochter an die Großeltern zu verteilen und sie damit noch mehr am heranwachsen ihres Enkels teilhaben können. Was mich dann aber doch am Apple Gedöhns nervt, sind die teilweise absurd dämlichen Beschränkungen.

Gestern waren wir auf einem Tanzfest, natürlich habe ich den Auftritt meiner Tochter mit dem iPhone aufgenommen und später in iMovie einige kleinere Clips zu einem ca. 8 Minuten langen Video zusammengeschnitten. Einmarsch, Auftritt und Siegerehrung. Funktionierte alles wunderbar, bis ich dieses Video dann in den Fotostream laden wollte. Videos dürfen hierbei nämlich nur genau 5 Minuten lang sein! #!@?!&$!

Ganz ehrlich? Diesen Schwachsinn kann ich nicht nachvollziehen. Später erfuhr ich auch noch, dass Videos welche ich mit iMovie ins neue iMovie Theater laden kann, nur 15 Minuten lang sein dürfen. Soll ich 3 Wochen Urlaub in 15 Minuten verpacken? Wirklich, Apple?

Dass mir dann später auch noch ein Google+ Account verpasst wurde, weil ich dieses Video zu YouTube laden wollte, davon fange ich gar nicht erst an. Dass es nach dem Upload für mobile Geräte gesperrt wurde, weil – natürlich, es war ein Tanzfest – Musik im Hintergrund erkannt wurde, welche Lizenzbullshit unterliegt – drauf geschissen. Von Google erwarte ich gar nichts anderes mehr.

Aber eins sag ich euch: ihr Firmen wollt uns mit euren Produkten ein besseres Leben bescheren, aber ihr Apples, Facebooks und Googles – ihr seid teilweise soweit ab von der Realität dass es weh tut. Es schmerzt so unheimlich, weil ich in solchen Momenten meinen Kopf minutenlang auf die Tischplatte schlage.