pixel&leben

Watchever, ein Erfahrungsbericht

vor 4 Jahren mit einer geschätzten Lesezeit von 03:56 Minuten

20130129-DSC_2944

Hallo Martin, wie findest du eigentlich Watchever?
Gut das ihr fragt, ich wollte nämlich gerade ein paar Zeilen dazu schreiben.

Seit dem Start nutze ich intensiv den neuen Video-on-Demand Dienst Watchever und ich denke ich konnte mir bisher ein ziemliches gutes Bild davon zeichnen. Kurz zu Erklärung was Watchever eigentlich ist: wir haben es hier mit einem fast typischen VoD Dienst zutun, der grundsätzlich mit Portalen wie Netflix, Hulu oder das in Deutschland bekannte Maxdome zu vergleichen ist. Watchever bietet jedoch ausschließlich die Möglichkeit eines monatlichen Abonnement, einzelne Filme oder Serien kann ich nicht leihen. So weit, so gewöhnlich.

Beginnen sollten wir mit der Technik, denn diese ist meiner Meinung nach schon recht solide aufgestellt. So ziemliche jede Plattform ist vom Start weg abgedeckt und hier wäre vor allem explizit der Apple TV erwähnt, denn das ist schon eine kleine Sensation in meinen Augen. Man hatte es in der letzten Zeit des öfteren erlebt, dass Apple die Möglichkeit hat die kleine schwarze Set-Top-Box „over the Air“ mit Apps zu bespielen. Watchever ist nun die erste App in Deutschland die uns ein Angebot wie Netflix und Hulu bietet.

Die App war über den Vormittag einfach verfügbar und ich konnte direkt mit einem Probemonat loslegen. Die spätere Abrechnung erfolgt über meine Apple ID, was absolut großartig ist, denn das macht eine Kündigung sehr einfach, welche übrigens Monatlich möglich ist. Der Aufbau der App ist identisch mit dem Rest vom Apple TV, wer schon einen Film geliehen hat wird sich direkt zurechtfinden. (Die Jugendschutz PIN ist übrigens: 0000) Die Qualität der Filme und Serien ist gemischt, ich schaute vor allem die Serie „Breaking Bad“ und war anfangs arg enttäuscht, denn wirkliches HD ist das nicht und auch der Ton kommt nur in Stereo.

Das geht definitiv alles besser, ist aber natürlich auch eine Frage der Bandbreite – auf beiden Seiten. Anfangs und vor allem am Wochenende war der Dienst immer wieder nicht erreichbar oder nur sehr zäh zu benutzen. Die Webseite war regelmäßig überlastet, wer hier zu spät kam, der konnte sich nicht mal registrieren. Der Stream brach immer wieder ab und begann die Wiedergabe von Anfang, manchmal aber nur Bild und der Ton lief normal weiter. Hierbei half es, einfach schnell abzubrechen und entsprechende Episode neu aufzurufen um dort weiterzuschauen wo ich unterbrochen wurde. Gerade Sonntag Abends wurde ich immer wieder in der Qualität von schon schlechten HD auf noch schlechteres SD gedrosselt. Bei Einführung eines Dienstes und Auslotung der Kapazitäten mag das noch okay sein, ich bezahle dafür noch nichts, später darf das alles aber nicht mehr passieren und mittlerweile – nach 2 Wochen – hat man diesen Effekt nur noch sehr selten bis gar nicht mehr.

Ich sprach anfangs auch über die Verfügbarkeit auf allen Plattformen und hier spielt Watchever eine echte Trumpfkarte aus. Ich kann auf jedem meiner Geräte – 5 Geräte pro Account, 3 Geräte gleichzeitig – genau dort weitersehen wo ich aufgehört habe, genial für Serien, aber auch für Filme. Die iPad App ist vom Aufbau her eher so okay, funktioniert aber sehr zuverlässig. Prima auch die Möglichkeit Filme offline verfügbar zu machen, perfekt für eine Reise oder wenn die Bandbreite ein Stream nicht möglich macht. Wermutstropfen: auf dem Mac und sicher auch unter Windows ist das Silverlight Plugin notwendig, ein HTML5 Player wäre die bessere Variante gewesen.

Okay, wir stellen also fest das Watchever einen anständigen Start hingelegt hat, es gibt allerdings auch ein „großes Aber“. Das Angebot ist verdammt mau und beim stöbern hat man das Gefühl ständig die Cover der Filme abstauben zu müssen, so alt sind die Filme teilweise. Nach dem durchschauen aller Filme hatte ich letztendlich ca. 10 Filme auf der „Watchlist“, davon sah ich die Hälfte bereits irgendwann. Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage ob mir das 9 € im Monat wert sind und hier muss ich ganz klar sagen: Nein, ist es nicht.

Der Probemonat neigt sich dem Ende zu und bisher konnte ich keine nennenswerte Neuzugänge entdecken, weder bei den Serien noch den Filmen. Es wird sich bald zeigen ob Watchever genug zahlende Kundschaft gewinnen konnte um den Dienst auch in Zukunft betreiben zu können. Über ein hier nicht genanntes Wurstblatt wurde ein 3-Monats-Abo für 9 € verklingelt, erst wenn diese Zeit abgelaufen ist, wird sich zeigen was aus Watchever wird. Ich für meinen Teil drücke dem Dienst die Daumen, denn wenn Watchever zeigt das sich zahlende Kundschaft findet, dann werden bald andere Anbieter nachziehen und endlich, also hoffentlich, etwas Bewegung in den Markt bringen.

30 Kommentare

Daniel schrieb am 29. Januar 2013

Finde den VoD Dienst im Grunde sehr interessant, aber ich war doch beim Angebot arg enttäuscht.

Solange es so überschaubar bleibt (grad in Sachen Kinder- /Animationsfilme) ist Watchever keine Option für mich.

Thomas schrieb am 29. Januar 2013

Teste auch gerade – insbesondere weil es der einzige Dienst ist, der über Apple TV kommt (im Gegensatz zu Maxxdome und Lovefilm) ist er für mich interessant; ich schaue Filme nach wie vor am Liebsten am TV – dann hab‘ ich mir den großen Flatscreen und die teure Anlage nicht umsonst gekauft ;-)

An den ersten beiden Tagen hatte ich auch Probleme bei der Qualität des Streams, mittlerweile geht es. Noch ist das Angebot wirklich überschaubar; aktuell haben wir allerdings noch genug Zeug zu entdecken, dass wir erstmal eingedeckt sind – mal schauen, wie das Angebot dann noch wächst. Dass es wächst, ist sicherlich unabdingbar. Und dann wäre die Frage: Wenn es wächst, insb. auch bei aktuellen Serien, wie lang bleibt es auf dem Apple TV da, denn eigentlich kannibalisiert es ja das Apple Angebot – zumindest bei leihbaren Filmen.

Martin schrieb am 29. Januar 2013

Ich glaube nicht dass Apple die App so schnell wieder kickt, letztendlich ist Netflix und Hulu in Amerika ein fester Bestandteil vom Apple TV.

Aleks schrieb am 30. März 2013

Ich möchte hier mal meine objektive Meinung zu Ausdruck bringen:

Ich finde Watchever ist ein riesengroßer Schrott…Habe mich nach langem Überlegen angemeldet, da es 30 Tage lang kostenlos ist. Als ziemlich unsinnig empfinde ich, dass man dennoch eine Zahlungsart angeben muss.

Aber nun gut, was soll´s. Wollte mir dann mal gleich meine Lieblingsserrie Dexter ansehen – aber Pustekuchen: Altersverifikation. Da ist ja grundsätzlich auch nix dagegen zu sagen, jedoch ist die Altersverifikation per Post bzw. Postident meiner Meinung nach unsinnig und nicht unbedingt kundenfreundlich. Das geht auch alles wesentlich einfacher. Aber nun gut…

Dann kam der Hammer: Die Bildqualität ist wirklich, gelinde gesagt, absoluter Müll. Auf dem PC kann man Filme und Serien in HD ansehen, aber das ist meiner Meinung nach ein absoluter Witz. Die Bildqualität ist total billig und hat für mich keinen großen Unterschied zu irgendeinem illegalen, guten Stream (den ich mir natürlich nie ansehe:).

Die größte Enttäuschung kam dann aber auf dem TV. Ich besitze einen neuen Samsung TV der neuesten Generation und hier besteht in der Watchever-App nicht einmal die Möglichkeit, HD-Inhalte auszuwählen. Zudem ist die App sehr billig und optisch alles andere als ansprechend. Der absolute Hammer ist meiner Meinung nach aber, dass die Filme nicht nur in total billiger Bildqualität laufen, sondern dass auch das Bildformat falsch ist!

Ich frage mich daher wirklich, ob das ein Witz sein soll oder ob die das mit ihrem Angebot tatsächlich ernst meinen? Wie gesagt, ich kann das Zeug noch 20 Tage lang kostenlos nutzen, aber ich tue es nicht. Absoluter Bullshit wie ich finde.

Andreas schrieb am 25. April 2013

Für all diejenigen, die sich überlegen Watchever zu abonnieren, muss ich der Meinung von Aleks ganz klar widersprechen! Wenn man nicht gerade 20 cm vor dem TV sitzt ist die Bildqualität wirklich hervorragend (ich schaue Watchever über Apple TV an einem 47 Zoll Fernseher). Wenn ich mir zum Vergleich eine DVD anschaue, dann liegt die Bildqualität bei Watchever weit darüber. Es kommt natürlich auch auf die Internetverbindung an! Watchever gibt eine Bandbreite von 2.000 vor, HD ist ab 6.000 möglich. Ich selbst habe leider auch keine hohe Bandbreite, da mehr als DSL 6.000 in meinem Viertel nicht möglich ist. Aber selbst mit DSL 6.000 habe ich wie bereits erwähnt eine hervorragende Bildqualität. Das Angebot wächst von Woche zu Woche, was mich wirklich zufrieden stellt. Ganz klar, die neuesten Titel (bei Filmen) sind leider noch nicht erhältlich, was sich aber bestimmt noch ändert. Anders sieht es hier bei Serien aus (z. B. Anger Management, das bislang noch nirgends im TV ausgestrahlt wird sondern nur bei iTunes und Watchever zu sehen ist). Alles in Allem kann ich es wirklich nur empfehlen einfach mal zu testen. Mir ist es die 9 Euro absolut wert, ob das jedoch auch in der Zukunft so bleibt wird sich dadurch zeigen, wie sich das Angebot an „aktuellen“ Filmen entwickelt.

Kilian schrieb am 28. April 2013

Hm, also ich muss sagen:
Die Qualität schwankt je nach Internetleistung! Hin und wieder bricht bei mir die Verbindung ein wenig zusammen, die Qualität ist dann nichtmehr auszuhalten! Das passiert bei normalen Filmen auf meinem Apple TV nicht! Des weiteren muss man zur Post um sein Alter zu bestätigen. Hallo? Auch das finde ich unnötig, muss nicht sein, die Mühe möchte ich mir nicht machen. Die Filmauswahl ist Mini klein, ich habe Ewig gebraucht bis ich herausgefunden habe wie man das verdammte abo kündigt und alles in allem macht das ganze einfach keinen „runden“ eindruck. Ich würde die Finger davon lassen, den ersten Kostenlosen Monat kann man sich ja gönnen, aber mehr dann auch nicht, 8€ sind mir das wirklich nicht wert!

Martin schrieb am 28. April 2013

Mal kurz zur Entwicklung von Watchever: die Serien wachsen ziemlich schnell an und werden auch schnell aktualisiert, bei den Filmen sieht’s aber nicht ganz so gut aus. Daher denke ich das Watchever eher etwas für Serien Fans ist.

Und ja: mein Abo ist noch aktiv!

Jens schrieb am 2. Mai 2013

Teste auch gerade über PS3 am Full-HD-Fernseher über 16000er-DSL. Bildqualität scheint innerhalb des Angebots stark zu schwanken: Die 1. Folge „Castle“ war grausam pixelig (trotz HD Label), „Iron Man“ dagegen völlig okay. Vielleicht etwas flimmerig bei kleinen Details (Steppenszene am Anfang), geht aber ohne Weiteres als HD durch.

Ab morgen hab‘ ich hoffentlich einen mehr als doppelt so schnellen Internetzugang (wenn der Anbieterwechsel problemlos klappt) – mal gucken, ob das was an der Bildqualität ändert.

Martin schrieb am 2. Mai 2013

Erstmal vielen Dank für eure Kommentare, schönes Feedback!

Jens: ich hab oft den Eindruck, dass Filme und Serien auf getrennten Servern liegen, denn oft laufen Serien echt „beschissen“ und im selben Zeitraum die Filme aber super und ohne „Drossel“ auf SD. Am Wochenende oder dem gestrigen Feiertag war jedoch alles beides nicht zu gebrauchen.

ein anderer Martin schrieb am 3. Mai 2013

Also ich kann eigentlich nur alles bestätigen. Das Angebot ist Mau und den Preis nicht wert. Dazu kommen erhebliche organisatorische Probleme. Der Widerspruch innerhalb des Probeabo’s wird nicht berücksichtigt und man wird den Dienst nur sehr kompliziert wieder los. In den AGB’s und gesetzlich ist ja eindeutig geregelt, wie der Widerspruch auszusprechen ist. Watchever verweist jedoch an Apple. Mein Vertragspartner ist aber nicht Apple sondern Watchever. Die entsprechend juristischen Hinweise werden mit Schweigen quittiert. Im Ergebnis: Angebot knapp ausreichend / Service sehr mangelhaft.

scholl schrieb am 15. Mai 2013

Hallo, kann mir jemand sagen ob ich watchever auf einem normalen full hd flachbildfernseher anschauen kann und wenn ja wie, habe auch einen DSL 16000 zugang

JonnyaiR schrieb am 22. Mai 2013

@scholl : das hängt davon ab was du hast, wenn du ein apple tv, eine xbox 360 oder eine playstation 3 hast, dann kannst du darüber die watchever app nutzen.
Falls du ein Smart TV von LG, Samsung, Panasonic oder Philips hast, ist die chance groß, dass es dafür auch eine App gibt:
http://www.watchever.de/servicecenter/geraete-und-technik/smart-tv/uebersicht
Ansonsten müsstest du wohl oder übel auf Laptop, PC o.Ä. ausweichen.

martha Müller schrieb am 2. Juni 2013

Watchever ist absolute Geldverschwendung! Es wird versprochen Serien und Filme In Originalversion anschauen zu können, das ist allerdings nur bei einem Minimum der Filme und Serien möglich… Die Serien sind NCHT auf dem aktuellen Stand was soll ich als Serienfan mit der 1. Staffel meiner Lieblingsserie wenn bereits die 4. Staffel in den USA oder Uk erschienen ist!!! Außerdem ist die Auswahl mehr als mager.
Tipp von mir nutzt die 30 Tage Kostenlos wenn ihr euch selbst ärgern wollt und dann sofort kündigen!!!!!!!!!

Mathis schrieb am 8. Juni 2013

Was ich nicht gut finde ist, dass man vor der Anmeldung nicht sehen kann, welche Filme und Serien überhaupt zur Verfügung stehen. Ich habe mich dort angemeldet um Filme mit einem bestimmten Schauspieler zu sehen und es gab ganze zwei Filme zum Sehen! Beide hatte ich schon gesehen. Ich denke also, dass ein kleiner Einblick in die Mediathek vor Anmeldung nicht schlecht wäre.

Martin schrieb am 14. Juni 2013

Also ich muss sagen, dass ich angenehm überrascht bin, nachdem was ich hier gelesen habe. Ich teste gerade auch erst seit einer Woche und schaue mir die Filme und Serien bisher nur auf meinem Iphone an. Aber sehr gutes Bild, es hat nur einmal kurz gestoppt bei einem Film. Ansonsten sehr gute Qualität und alles läuft. Die Serien die angeboten werden und die Filme reichen mir völlig aus. Wann soll ich denn die alle anschauen? Ok, ich schaue nicht soviel TV, von dem her habe ich nicht solche Ansprüche. Was mich auch überraschte war, dass alles sehr einfach zum Bedienen ist und sofort läuft. Man kann Filme oder Schauspieler in der Suchfunktion eingeben und wird sofort angezeigt. Also ich finde es gut und kann es nur empfehlen mal zu testen.

Tim schrieb am 29. Juni 2013

Watchever: Ein bisschen Licht aber auch ordentlich Schatten. Die helle Seite: Läuft auf vielen Plattformen problemlos. Aber! Die Samsung App hat große Probleme mit den Formaten. Immer wieder gibt’s gequetschte Bilder. Ärgerlich ist auch, dass zwar immer wieder neues Material dazu kommt, dafür aber anderes auch wieder aus dem Programm genommen wird. Besonders, wenn man eine Serie bis zur – sagen wir – 3. Staffel geschaut hat, und dann erfährt, dass man für die übrigen 3 Staffeln noch zwei Woche Zeit hat. Bei einigen Serien fehlen die Piloten, was es schwer macht, in die Handlung einzusteigen. Neueres Material gibt es zudem selten.

Justus schrieb am 3. Juli 2013

Ich teste Watchever seit 3 Wochen und bin zufrieden. Ich nutze dazu überwiegend das IPad (4. Gen.). Ich war gerade im Urlaub und die Offline-Funktion hat super geklappt. Ich würde mich freuen, wenn bei den Posts ein Datum stünde, dann könnte man besser nachvollziehen, ob sich der Dienst verbessert hat (heute: 03.07.13).
Zu den bisherigen Kritiken kann ich sagen, dass meines Erachtens sehr viel in der Orginalsprache angeboten wird. Der Stream klappt hervorragend. Allerdings hab ich auch eine 32er Leitung. Das Angebot ist rel. alt, aber für 9 € akzeptabel. Ich schaue gern mal einen älteren Film. Die anderen VoD Anbieter sind nicht viel besser, da meistens die neuen Filme nicht als VoD angeboten werden.
Man merkt, dass Watchever sich bemüht, das Angebot zu verbessern. Man darf ja nicht vergessen, dass da ein Unternehmer dahinter steht, der auch erstmal Geld haben muss, um die Lizenzen zu erwerben. Ich glaube, wenn zahlende Kundschaft da ist, dann wird das immer besser werden.
Zu Altersverifikation kann ich sagen, dass das problemlos ist. Watchever trägt die Kosten. Dauert ca. 2 Minuten in der Post.

Jetzt mal eine Frage. Lohnt es sich für Watchever Apple TV anzuschaffen? Ich hätte dann auch gerne 1080p mit Dolby Digital. Kann ich mir da sicher sein, dass das (in den meisten Fällen) klappt?

Martin schrieb am 3. Juli 2013

Justus: Danke für dein Kommentar. Du wirst bei Watchever kein 5.1 bekommen, sämtliche Serien und Filme sind lediglich in Stereo – was ich auch in meinem Beitrag erwähnte. Das HD ist auch nicht die Wucht, kommt aber ein bißchen auf die Serie bzw. Film an.

Datum habe ich eingefügt. Muss aber grundsätzlich mal die Kommentare überarbeiten, konnte ja keiner ahnen dass in meinem Blog kommentiert wird. ;-)

Peter schrieb am 20. August 2013

Naja HD ist ja sowieso so eine ewige Geschichte^^ Selbst BD’s nutzen das Format nur selten wirklich aus… Die HD-Qualität am Apple TV reicht mir vollkommen.

Das Angebot finde ich soweit auch recht OK! Hat mich jetzt schon seit 3 Monaten fesseln können. Viel neue entdeckt „Misfits, Angel-A, Mr. Brooks, Man from Earth, diverse Doku’s etc.“ & auch viele ältere Klassiker die ich zuletzt als Kind gesehen hatte^^ Schön ist auch die schnelle Veröffentlichung vom Breaking Bad Finale oder jetzt auch die Aufnahme von Lost :D

Für 9€ ist es durchaus Empfehlenswert! Besonders wenn man bedenkt das man sonst 3-5 € pro Film zahlen müsste…

Claas schrieb am 10. September 2013

Ich habe Watchever seit gestern und bin etwas verwirrt. Ich habe einen Samsung Full HD Smart TV und eine 50 M/Bit Leitung, leider werden mir überhaupt keine HD-Inhalte in der Watchever App auf dem Fernseher angezeigt. Muss ich da evtl. etwas einstellen? Kann es sein, dass es da mit Samsung TVs Probleme gibt?

Martin schrieb am 10. September 2013

Du solltest nicht zuviel erwarten, Claas. Wie ich bereits schrieb ist das „HD“ bei Watchever nicht unbedingt die Wucht und auch von Content zu Content sehr unterschiedlich. Ansonsten denke ich zeigt Watchever dir die beste Qualität, die in dem Moment nach Bandbreite zur Verfügung steht.

Björn schrieb am 12. September 2013

Hallo, habe mich auch eben für Watchever angemeldet. Wollte ein paar verpasste Serien anschaun. Bin einfach davon ausgegangen, dass da aktuelles zu sehen ist. Aber bei sehr vielen Serien gibts nur die 1. Staffel, also altes Zeug.
Bin absolut enttäuscht von dem Angebot und werde definitiv nicht verlängern.

steffi schrieb am 15. September 2013

Also ich habe mir gestern watchever geladen….kann aber keinerlei filme anschauen weil jeder film hängt……ich weis nicht ob ich das noch irgendwie einstellen kann. .?
habe einen neuen samsung smart tv……
auf Handy kann ich es ruckelfrei anschauen. ….

Alex schrieb am 6. Oktober 2013

Also wer sich ueber die Qualitaet beschweren will, den versteh ich echt nicht. Die App sieht super aus. Die Website sieht selber auch super aus und seit ein/zwei Monate faengt Watchever an sich echt viele neue Filme und Serien zu holen. Fast taeglich sieht man Neues. Erst neulich kam Grey’s Anatomy bis zur 8. Staffel dazu. Es gibt so gut wie Alles in Deutsch und Englisch und wenn man mal wegfaehrt gibt es ja den offline Modus und man kann sich bis zu 25 Titel herunterladen und spaeter anschauen.

Die Videoqualitaet ueberzeugt mich ebenso. Ich gucke es am Pc, am Ipad und auf meinem Fernseher. Ueberall ist die Qualitaet super. Keine pixeligen Filme oder Serien… Es ist halt wie bei jedem Streaming Dienst. Wenn mal Internet kurz abbricht oder man den Film gerade gestartet hat testet der Dienst erst wie gut die Verbindung ist und skaliert dementsprechend hoch. Wer eine langsame oder schlechte Verbindung hat kann sich deswegen wohl kaum bei Watchever beschweren…

Sebastian schrieb am 15. Oktober 2013

Totale Katastrophe! Habe bisher nur das Probeabo und ein paar Filme und Serien geschaut. Die Verbindung reißt ständig ab, mal geht der Ton weg. Mal das Bild. Da zahle ich lieber ein paar Cent mehr bei maxdome oder kaufe die DVDs. Dann kann ich den Film oder die Serie auch von Anfang bis Ende schauen. Total peinlich, man lädt sich Freunde ein und dann geht einfach nix.

Nemo schrieb am 16. Oktober 2013

Seit ca 2 Monaten ist die Streaming-Qualität eine reine Katastrophe, das hat meines Erachtens wenig mit der Netzqualität zu tun (mit Speedtest der Bundesnetzagentur noch 27 Mbit/s gemessen, auch Kontuinitätsmesung ok). Andere Streams, zB Mediathek, macdome, etc laufen problemlos.
Die ersten Wochen liefen auch bei watchever sauber, jetzt ist es nicht mehr nutzbar.

Wolfgang schrieb am 1. November 2013

Ja. Nemo,, das stimmt. In den letzten Monaten wurde es immer schlechter. Habe deshalb auch gekündigt. Bei Maxdome funktioniert es wunderbar. Allerdings sind die Apps lange nicht so gut wie bei Watchever. Aber was nützen tolle Apps, wenn ich keine Film vernünftig sehen kann, da alle 10sec nachgeladen wird.
So ist Watchever nicht zu gebrauchen. (Speedtest der Bundesnetzagentur zeigt bei mir 14 MB/s)

Holger schrieb am 20. Dezember 2013

Was soll ich sagen. Ich habe nun 3 Monate Watchever Geld in den Rachen geworfen. Anfangs war ich auch mit Qualität und Angebot zufrieden. Besonders in Sachen Doku gibts hier echte Juwelen. Okay, die Aps auf PS3 und SmartTV sind schon echt verbesserungswürdig. Aber im großen und ganzen ging das schon klar. Inzwischen habe ich allerdings von dem Verein die Faxen dicke. Wer einen Film ohne Unterbrechung geniessen möchte (leider trotzdem in gefühltem 360p) kann eigentlich nur mitten in der Nacht sein Glück versuchen. Zu normaler Tageszeit muss man sich schon echt züglen nicht die Fenbedienung in den TV zu werfen, weil in 5 Minuten 10 mal der Film stehen bleibt. Ich bin ehrlich ein recht entspanntes Kerlchen. Aber das nervt tatsächlich tierisch. Auch ich kann Hardware- bzw. Bandbreitenprobleme (70-80 Mbit konstant sollten wohl reichen) meinerseits ausschließen. Am traurigsten an der ganzen Sache ist jedoch der sogenannte Kundenservice. Ich musste nicht lange im Netzt recherchieren um Gewissheit zu haben nur einer von sehr vielen unzufriedenen Kunden zu sein. Glücklich schätzen kann sich, wer überhaupt mal Antwort von denen erhält. Und wenn dann ist es eine Standardmail mit dem inzwischen nicht mehr glaubwürdigen „wir arbeiten mit Hochdruck…blabla“ fragt sich nur woran. Bei mir entsteht sogar langsam der Eindruck, dass potentielle Neukunden mehr Bandbreite bekommen und die bereits gefangenen Bauern für ihr Geld in die Röhre gucken dürfen. Aber das ist eher Verschwörungstheorie ;)
Was sich allerdings schwer abstreiten lässt ist dass die Herrschaften offensichtlich den Hals nicht voll genug bekommen. Anstatt den Kunden die bereits zahlen erstmal die entsprechende Gegenleistung zu bieten wird lieber mit Hochdruck und Gesichtern von albernen Schauspielern und ihren Töchtern geworben um noch mehr zu verdienen. Für mich eine höchst zweifelhafte Vorgehensweise. Einerseits dürfeten Watchever gerade ein großer Teil Kunden weglaufen. Und ob die nun so vielen neuen Kunden mit dem selben mieserablen Leistungen zufrieden sein werden ist stark zu bezweifeln. Auf die Idee erstmal anständiges VoD zu gewährleisten, bevor man die umworbenen Neukunden von seiner Unfähigkeit überzeugt, scheint dort niemand zu kommen. Bis vor ein paar Wochen habe ich noch vielen Freunden Watchever uneingeschränkt empfohlen. Nachdem ich jedoch selbst die absolute Ignoranz von Kundenresonanz erleben musste und weder eine angemessene Rechtfertigung noch irgend ein Anzeichen dafür erkennen kann dass Watchever tatsächlich bemüht ist ihre Probleme zu beheben, werde ich auch mit Ende diesen Monats Ahoi sagen. Das können Andere besser. Und die verstehen wenigstens dass ohne Kunden nichts läuft. Ob das bei Watchever mal jemand versteht bleibt zu Hoffen.
Für Probeabos ist so etwas schon ärgerlich. Aber wenn man schon Geld verlangt sollte man auch seine Hausaufgaben machen.

Mike schrieb am 9. Februar 2014

Neukunden auch nicht besser dran.

Habe mich auch mit Neugier auf watchever gestürzt und war sehr positiv überrascht.
Auf meinen iPad ruckelt nix, Ton ohne Aussetzer. Heute den BluRay Player ans Netz
gestöpselt und… Die Totale Katastrophe … Ruckeln, Aussetzer, Ton nach einigen Sekunden
Weg. iPad probiert, alles gut! Also an der Bandbreite kann es auch nicht liegen. Vielleicht sind die
apps auch Schuld daran, wobei es für unseren 2013er SmartTv keine App gibt?

Bleibt am Ende nur der Schritt zur Konkurenz ?

Gruss

André schrieb am 17. Februar 2014

Guten Abend,

ich nutze Watchever nun seit 9 Monaten.
Am Anfang (gleiche Hardware – UnityMedia) hat noch alles wunderbar funktioniert. Seit 3-5 Monaten haben wir allerdings massive Probleme mit der Darstellung am Samsung UE40Es 6300. Auch ich bin eher der Typ, der in Lösungen denkt und erstmal rumprobiert und fehleranalysiert. Aber diese Ruckler von denen ich hier spreche, haben mich zur Weißglut gebracht. Komisch, dass auch bei mir – wie bei vielen hier im Blog – unter Verwendung des iPads keine Probleme auftraten. Liegt das an Samsung? An meinem Router?

Und genau an dieser Stelle habe ich keine Lust mehr auf diesen Dienst.

Werd mir mal einen anderen Dienst anschauen!

Euch viel Erfolg und vor allem Geduld…

Möchtest du einen konstruktiven Kommentar hinterlassen?