pixel&leben

Herzlichkeit verteilen

vor 5 Jahren mit einer geschätzten Lesezeit von 00:24 Minuten

Kommentare unter Artikeln sind so eine Sache. Im Schutz der Anonymität lässt sich so mancher gern mal zu einer Unflätigkeit hinreißen. Überhaupt scheint die Bereitschaft einen Kommentar zu hinterlassen eher nachgelassen zu haben und eigentlich möchte man ich auch gar nicht unter jedem Artikel lesen müssen was andere darüber denken.

Was aber jeder gern macht: „Gefällt mir“ klicken. Also kann man nun für meine Beiträge hier im Blog Herzen verteilen. <3 Warum ich den echten "Gefällt mir" Knopf nicht eingebaut habe? Aus Gründen und weil ich aktuell eine leichte Abneigung gegen Facebook habe, auch aus Gründen. Also: auf's kleine Herz unter der Überschrift klicken, mitteilen dass man meinen Kram mag und das alles ohne großartig nachdenken zu müssen. Prima, oder?



4 Kommentare

Stefan schrieb am 27. Juni 2012

Ich finde Kommentare in einem Blog wichtig. Gerade der direkte Austausch mit interessierten Lesern ist doch das, was einen Blog erst richtig leben lässt. Ohne die Kommentarfunktion hätte ich dir außerdem nicht im Kontext direkt meine Meinung sagen können. Und das ist doch schon Grund genug für die Kommentarfunktion! ;-)

Außer natürlich, dich interessieren Meinungen nicht …

Martin schrieb am 27. Juni 2012

Wie ich bereits schrieb, unter jedem Artikel interessieren mich andere Meinungen nicht. Beispielsweise unter Verlinkungen oder Bildern, dort wo man aber angeregt diskutieren kann werden auch die Kommentare aktiviert sein.

Ansonsten herzen, herzen und herzen.

Loriell schrieb am 2. Juli 2012

Was spricht dagegen auch Kommentare herzen zu können?

Martin schrieb am 14. Juli 2012

zB dass niemand Kommentare schreibt.

Möchtest du einen konstruktiven Kommentar hinterlassen?